Aus der Arbeit des Vorstandes

Sitzung vom 24. September 2020

Der Vorstand traf sich zur dritten Sitzung im Jahre 2020. Leider muss auf eine Mitgliederversammlung Corona-bedingt verzichtet werden, so dass die statutarische Vorschrift auf schriftlichem Weg erfüllt wird. Hingegen kann – Stand heute – mit strengen Schutzmassnahmen die Neuzuzügerbegrüssung stattfinden. Die Verkehrssicherheit von Velofahrern und Fussgängern ist uns immer ein Anliegen, besonders in der Neuweilerstrasse, wo schon verschiedentlich Unfälle passiert sind. Der Vorstand beschliesst eine befürwortende Medienmitteilung betr. der Aufhebung von Parkplätzen in Tramstrassen. Auch die vermehrte „Entgrünung“ der Vorgärten beschäftigte den Vorstand. Zur „Aufhellung“ in diesen düsteren Zeiten möchten wir in diesem Winter die Bäume auf dem Neuweilerplatz beleuchten.

Sitzung vom 15. Juni 2020

Die verordneten Beruhigungsmassnahmen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus haben sich auch auf den gesellschaftlichen Teil unseres Vereins ausgewirkt. Während viel Zeit in unsere Webseite investiert worden ist, mussten alle Zusammenkünfte sistiert werden. So wollen wir die weiteren Entwicklungen abwarten und sehen die Generalversammlung auf den Oktober vor. Immerhin durften wir im ersten Halbjahr acht Neumitglieder begrüssen. Und auch die Jazz-Konzerte können im Pavillon im Schützenmattpark wieder aufgenommen werden. Zu der vom Bau- und Verkehrsdepartement in die öffentliche Vernehmlassung zum ÖV-Programm 2022-2025 nimmt der NQVN gegen die Zusammenlegung der beiden Tramhaltestellen Bernerring und Laupenring Stellung. 

Sitzung vom 3. Februar 2020

Die Bänkli-Frage ist noch offen. Erfreulich sind die Zahlen der Nutzer unserer Webseite: sie haben sich von 2018 auf 2019 verdoppelt. Ein Rückblick auf den Weihnachtsmarkt resultiert in einem Vorschlag an die veranstaltende IG, diesen im 2020 auf einen Samstag zu terminieren, damit auch den Werktätigen und Familien ein Besuch ermöglicht wird. Der Neujahrsapero im Freibad war sehr erfolgreich: tolle Location, feine Getränke und gluschtige Platten. Die Anfrage der Unihockeyaner nach einer Halle in unserem Quartier müssen wir leider abschlägig beantworten. In Zusammenarbeit mit  dem Stadtteilsekretariat und dem Generationenhaus wollen wir eine Orientierung über das neue Bauvorhaben für unsere Quartierbevölkerung organisieren. Des weiteren wurde "gebrainstormt" über künftige Anlässe und die Form der anstehenden Mitgliederversammlung. Der Vorstand nahm sodann von der Jahresrechnung Kenntnis, die nun unseren  Revisoren vorgelegt wird. Verschiedene hängige Probleme des Langsamverkehrs in unserem Quartier sind zur Zeit auf Eis wegen der Abstimmung vom 9. Februar. 

Sitzung vom 28. November 2019

Bezüglich Bänkli bei der Bushaltestelle Neuweilerplatz (Richtung Ost) prüfen wir eine Lösung auf privatem Grund. Die Transformation des Telefonhäuschens auf dem Neuweilerplatz in einen Bücherschrank steht noch aus, da die Kabine von der Allgemeinen Plakatgesellschaft weiter betrieben wird. Bei der Neuzuzügerbegrüssung gingen wir infolge eines Missverständnisses beim Anmeldeprozedere von weniger Anmeldungen aus, als effektiv erfolgt sind, so dass im Café Mélange ein kleines Gedränge entstanden ist. Durch das schöne Wetter konnte die Situation durch die Aussenbestuhlung erleichtert werden, so dass alle zu ihrem Brunch kamen. Der Weihnachtsschmuck auf dem Neuweilerplatz muss ins nächste Jahr verschoben werden. Wir unterstützen den Quatierflohmi 2020 widerum mit Fr. 300. Der Vorstand beschliesst einstimmig den Beitritt zum Komitee gegen die beiden Auto-Initiativen des Gewerbeverbandes. Wir legen analog zu unseren Nachbarn auf dem Land eine Petition gegen den Fluglärm auf.

Sitzung vom 15. Mai 2019

Der Vorstand erhielt gute Rückmeldungen zum Ablauf der GV im Theater Basel mit einem Ideenkatalog für künftige ähnliche Anlässe. Sodann beschloss der Vorstand, dem Projekt Quartierflohmi eine Anschubfinanzierung von Fr. 500.-- zuzusprechen. Die Diskussion über künftige Publikationen zur Nachbarschaftshilfe ergab, dass wir einesteils keine kommerzielle Werbung machen wollen, andererseits das bereits bestehende NachbarNet nicht konkurrenzieren wollen. Einen grösseren Zeitbedarf banspruchten die Erörterungen zum Strassen- und Tramverkehr im Quartier. Während der Ausbau der Tramhaltestellen (insbesondere Neubad) auf gutem Wege scheint, wird uns die Strassenverkehrslage in der Neuweilerstrasse weiterhin beschäftigen. Die Versuchsanlage "Unterflurcontainer" wird im Bereich Holleestrasse auch unser Quartier betreffen. Die Verwaltung wird im Juni eine öffentliche Veranstaltung dazu abhalten. Am letzten Weihnachtsmarkt wurden wir auf einen allfälligen Baumschmuck auf dem Neuweilerplatz angesprochen. Wir werden nun eine Offerte für eine klimaneutrale Abendbeleuchtung der Bäume auf dem Inseli einholen.

Sitzung vom 11. Februar 2019

Der Vorstand hielt Revue auf die vergangenen Vereinsanlässe: Die Führung bei Novartis, welche ausgebucht war, den Weihnachtsmarkt, der uns viele Kontakte und 14 Mitgliederzugänge ermöglichte und den Neujahrsapero im Pavillon auf der Schützenmatte, wo es sich gezeigt hat, dass dem Zustrom abends Grenzen gesetzt sind. Gerne unterstützen wir eine neue Auflage des von der IG Neubad veranstalteten Weihnachtsmarktes und prüfen den vielfach geäusserten Wunsch einer Beleuchtung der Bäume auf der Traminsel. Sodann befasste sich der Vorstand mit den anstehenden nächsten Anlässen, der Generalversammlung und dem Neuzuzügeranlass. Zu Diskussionen Anlass gab das Projekt des Vereins Stadtprojekt anfangs September einen Quartierflohmi zu organisieren. Angesichts der bereits beliebten und bewährten Flohmärkte auf dem Neuweilerplatz stellen sich verschiedene Fragen zu diesem Vorhaben. Beim Ressort Verkehr diskutierte der Vorstand verschiedene Szenarien um den Neuweilerplatz verkehrlich zu beruhigen. Es ist uns wichtig, den Neuzgi als wichtigen Treffpunkt des Quartiers für Einkäufe und den Austausch zu erhalten. Pendent ist noch die Ruhebankfrage bei der Bushaltestelle der Linie 36 Richtung Kannenfeldplatz.

Sitzung vom 12. November 2018

Der Vorstand hielt Rückschau auf die diesjährige Neuzuzügerbegrüssung, die sogar im Vergleich zu anderen Quartieren ein fast übervoller Erfolg war. Dies bestärkt uns, im 2019 wiederum eine solche Veranstaltung durchzuführen. Allerdings werden wir ein angesichts der Anzahl Teilnehmenden ein grösseres Lokal ins Auge fassen müssen. Auch der anstehehende Herbstanlass, wo wir für die Novartis-Führung über ein Kontingent von 40 Plätzen verfügen ist ausgebucht. Sodann befassten wir uns mit dem kommenden Weihnachtsmarkt, wo wir zusammen mit den Wanderwegen beider Basel einen Stand betreiben werden. Sodann wurden Ort und Zeit des kommenden Neujahrsaperos diskutiert. Zudem bot die Verkehrslage auf Strasse und in der Luft reichen Gesprächsstoff. Wir werden auf Details eingehen können, sobald Konkretes berichtet werden kann. Im Richtplan BS ist noch immer der Gundelitunnel enthalten. Wir werden der Verwaltung einen Brief schreiben, dass dieses Projekt aus unserer Sicht entfallen kann (vgl. auch neues Projekt "Westumfahrung" der beiden Basel).

 Sitzung vom 20. August 2018

Der Vorstand hielt Rückschau auf die Generalversammlung und hielt Ausblick auf die Neuzuzügerbegrüssung, die dieses Jahr an einem Sonntag mit Brunch veranstaltet werden soll. Sodann machte er sich Gedanken über den traditionellen Herbstanlass, zu dem zu gegebener Zeit eingeladen wird. Gerne unterstützen wir die IG Neubad bei der Veranstaltung eines Weihnachtsmarktes.

Sitzung vom 24. Mai 2018

Der Vorstand besprach die anstehende Generalversammlung vom 6. Juni 2018 und die Neuzuzügerbegrüssung 2018. Sodann beschloss er eine Vernehmlassungseingabe zum Thema Parkraum und ein Schreiben im Zusammenhang mit dem Bundesgerichtsurteil zum Tempo 30 bei der Sevogelstrasse. Mit Freude stellte er fest, das der erste Jazzabend im Pavillon des Schützenmattparks als grosser Erfolg verbucht werden kann. Hoffen wir, der Wettergott sei auch bei den nächsten Konzerten gnädig ... Zusammen mit der IG Neubad soll ein neuer Versuch zur Wiederaufbelebung des Weihnachtsmarktes auf dem Neuweilerplatz gestartet werden.

Sitzung vom 7. Februar 2018

Der Vorstand genehmigte den Rechnungsabschluss 2017 zu Handen der Revisoren und blickte auf einen gelungenen Neujahrsapéro zurück. Sodann beriet er über Datum und Themen der kommenden Generalversammlung und die Ausgestaltung des Neuzuzügeranlasses im September. Beim Spielpaltz Steinbühlmätteli wird von der Verwaltung ein Beteiligungsverfahren vorbereitet. Von Seiten des NQVN stellt sich Elvira Vomstein zur Verfügung. Eine aktive Mitarbeit beim Verein Stadtprojekt für einen neubad-eigenen Quartierflohmi wird u.a. aus Kostengründen für 2018 ausgesetzt. Der Vorstand diskutierte in der Folge verschiedene weitere Ideen im Bereiche der "Quartierkultur".

Sitzung vom 21. November 2017

Während die Teilnehmerzahl am Neuzuzügeranlass unter den Erwartungen lag, war der Herbstanlass ein voller Erfolg. Der Vorstand beschliesst, im Jahre 2018 nochmals einen eigenen Neuzuzügeranlass durchzuführen - allerdings mit veränderten Parametern in Bezug auf Zeit und Ort. Sodann befasste sich der Vorstand mit dem Neujahrsapero 2018 und der Situation mit den Quartierflohmärkten. Er wird das Gespräch mit dem Verein Stadtprojekt aufnehmen, um Möglichkeiten für das nächste Jahr auszuloten. Des weiteren wurden Ideen für den Bereich "Kultur" in "unserem" Pavillon auf der Schützenmatte diskutiert. Im Bereich Strassenverkehr wurde mit Interesse die Absicht unserer Behörden registriert, in der Neubadstrasse zu Schulwegzeiten Tempo 30 einzuführen.

Sitzung vom 28. August 2017

Im Nachgang zu der von der Kantons- und Stadtentwicklung auf dem Neuweilerplatz durchgeführten Befragung findet nun ein Treffen im Gemeindehaus Stephanus statt (--> Termine). Des weiteren hat sich der Vorstand mit der Konkretisierung des Neuzuzügertreffens befasst und kreative Gedanken für den Herbstanlass gesponnen. Lassen Sie sich überraschen ...

Sitzung vom 6. Juni 2017

Die Kantons- und Stadtentwicklung hat Ende April auf dem Neuweilerplatz eine Befragung durchgeführt und wird darüber einen Bericht verfassen (zwischenzeitlich erstellt --> hier). Der NQVN konnte erfreulicherweise 10 neue Mitglieder rekrutieren. Auch die Generalversammlung 2017 darf mit 55 Teilnehmern wiederum als voller Erfolg verbucht werden, haben doch damit ein Viertel unserer Mitglieder ihre Verbundenheit mit dem Verein bezeugt. Die Führung durch die Herzogenmatt wird am 14. Juni bei gutem Wetter durchgeführt. Die Neuzuzügerbegrüssung findet am 15. September 2017 statt. Verpflegung und Musik sind noch zu evaluieren - beide möglichst aus dem Quartier. Die Vorbereitungen für die neue Webseite laufen auf Hochtouren.

--> Zwischenzeitlich liegt der Bericht über die Befragung am Neuweilerplatz vor.

Sitzung vom 20. Februar 2017

Die Jahresrechnung mit einem kleinen Verlust wird zu Handen der Revisoren genehmigt.  Die Generalversammlung soll im Zoologischen Garten mit Führung im Elefantenhaus und Stehapéro abgehalten werden. Die Führung in der Herzogenmatt wird in der Woche 24 stattfinden. Für die Webseite liegt ein Angebot einer spezialisierten Firma vor. Der Vorstand erteilt den Auftrag mit einem Kostendach. Verschiedene Pressemitteilungen führen zu Verunsicherung über die Zukunft der Poststelle in unserem Quartier. Der Vorstand wird vertiefte Abklärungen treffen. Eine Intervention eines Mitglieds fragt nach der Bank vor der ehemaligen Papeterie Atz, die im Zuge der neuen Nutzung weichen musste. Der Vorstand wird sich um eine neue Lösung auf Allmend bemühen.

Sitzung vom 30. November 2016

Die Teilnehmerzahl am Herbstanlass war leider eher spärlich. Das Datum des Neujahrsaperos wird auf den 12. Januar 2017 festgesetzt und wenn möglich im Generationenhaus abgehalten. Die Neuzuzügerbegrüssung wird auf den September 2017 im Gemeindehaus Stephanus terminiert. Die IG Neubad wird 2016 keinen Weihnachtsmarkt durchführen.

Sitzung vom 24. August 2016

Die gegenwärtige Webseite des NQVN ist praktisch nicht mehr zu betreuen. Das Programm ist derart vielfältig und kompliziert, dass es Laien überfordert. Der Webmaster erhält den Auftrag, sich nach einer einfacheren Lösung umzusehen. Aufgrund der Teilnehmeranzahl und des Echos der Besucher kann die Generalversammlung mit Architekturführung im Kunstmuseum als voller Erfolg bezeichnet werden. Auf den Sommer 2017 wird eine Führung durch die Herzogenmatt vorgesehen. Für den Herbstanlass wird ein Besuch im Felix Platter-Spital unter dem Titel "Transformation von einem Spital zu Wohnraum" vorgesehen. Zur Situation an der Tramhaltestelle im Langen Loh gibt es keine Neuigkeiten.

Sitzung vom 9. März 2016

Der Vorstand verabschiedete den Jahresabschluss auf den 31. Dezember 2015 zu Handen der Revisoren und diskutierte den Rahmen für die Abhaltung der Generalversammlung. Zudem wurde der Beschluss gefasst, dem Bau- und Verkehrsdepartement je ein Schreiben über die Situation bei der Tramhaltestelle Im langen Loh und die vorgesehene Führung der Buslinien 33 und 48 zukommen zu lassen. Nach dem Rücktritt von Christian Wehrli werden die beiden Ressorts Polizei und Jugend durch Gertrud Baud übernommen. Die Webseite des Vereins betreut inskünftig Hans Schmid. Die Vertretung im Verein „Offener Pavillon Schützenmattpark“  geht an Christoph Wydler über. Mit Einbezug von Eva Gilomen ist damit unser Quartierverein wieder mit zwei Personen in diesem Verein vertreten. 

Brief iS Linienführung Bus 33 und 48 (PDF)

Breif iS Situation Tramhaltestelle Im langen Loh (PDF) (PDF)